„Studium rund ums Buch“ auf der Frankfurter Buchmesse

Der Stand der Buchwissenschaftler aus Mainz (Foto: Lukas Lieneke)
Der Stand der Buchwissenschaftler aus Mainz (Foto: Lukas Lieneke)

 

Auf der Frankfurter Buchmesse, dem größten Event der Verlagswelt, sind jedes Jahr auch alle Universitäten in Deutschland mit verlagsbezogenen Studiengängen an einem Gemeinschaftsstand vertreten.
Dieser Stand heißt „Studium rund ums Buch“ und wird von den Studierenden selbst organisiert. Hier, in Halle 4.1, Stand B93, trifft man auch auf die Buchwissenschafts-Studenten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Partneruniversität der Université de Strasbourg. Dort sind die Organisation sowie die Betreuung des Standes ein freiwilliges Projekt, natürlich mit der Unterstützung der Professoren des Instituts für Buchwissenschaft, an dem jeweils etwa 15 Studenten beteiligt sind.

Betreuung des Standes durch die Studierenden (Foto: Lukas Lieneke)
Betreuung des Standes durch die Studierenden (Foto: Lukas Lieneke)

Zwar bedeutet das für Studenten eine Menge Zusatzarbeit, aber das ist es wert! Denn das Projekt gibt einem die Chance, sich in der Buchbranche zu engagieren sowie Personen, die bereits in einem Verlag arbeiten, kennenzulernen. Zusätzlich lernt man einiges über Projektmanagement und – das Wichtigste – es macht Spaß!

An dem Stand erhält man Informationen rund um das Studium, zum Beispiel darüber welche Optionen man für seinen Bachelor/den Master/nach dem Studium hat – und kann sich mit den anderen Studenten des Faches austauschen.

Die Studiengangspräsentation (Foto: Marisa Klein)

Das von den Mainzern gebotene Programm ist vielfältig: Am Donnerstag (13:00 – 14:00 Uhr) präsentieren die Studierenden in einem Interview die Reihe Initialen, in der seit 2013 herausragende Abschlussarbeiten veröffentlich werden, wobei alle Arbeitsabläufe von ihnen selbst übernommen werden. Am Tag darauf (Freitag, 10:00-11:00 Uhr) findet zudem ein Literatur-Quiz mit vielen Bücherpreisen für die Teilnehmer statt. Spubbles zeigt am Samstag (12:00 – 13:00 Uhr) „Spannendes und Kurioses aus der Welt des Selfpublishing“ mit einer Auswahl an interessanten und witzigen Beiträgen seit der Gründung des Selfpublishing-Blogs, der ebenfalls von den Studierenden selbst betrieben wird. Dazu kommen noch diverse Veranstaltungen der anderen Universitäten aus Stuttgart, Erlangen, Leipzig und München.

Das Beste ist aber: Alle Universitäten bieten jedes Jahr auch Spiele an, in denen man Bücher gewinnen kann!

Geschrieben von Mona Klinkhardt

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s